Worum geht es genau?

Die Trainingsherausforderung besteht darin, den Hund so gut an den Maulkorb zu gewöhnen, dass er ihn mindestens eine Minute stressfrei tragen kann.

Pfusch oder gar Zwang sind nicht erlaubt. Wir gucken in der Prüfung ganz genau hin! Du wirst aber schnell merken: 60 Sekunden sind wirklich problemlos zu meistern, wenn du einen kleinschrittigen und belohnungsbasierten Trainingsplan umsetzest. Dein Hund wird an diesem Training bestimmt sehr viel Freude haben.

Wozu soll das gut sein?

Fälschlicherweise wird häufig angenommen, dass nur "böse" Hunde beißen. Dies ist aber ein Trugschluss, denn auch starke Angst oder Schmerzen können einen Hund dazu verleiten, aggressiv zu reagieren. Aus Schmerzgründen um sich zu beißen ist übrigens ein Selbstschutzmechanismus, der schlagartig umgesetzt wird und oftmals ohne vorheriges Drohen erfolgt. Auch rechtliche Vorgaben machen das Tragen eines Maulkorbs in manchen Fällen erforderlich.

Die Gewöhnung an das Tragen eines Maulkorbes ist aus den genannten Gründen eine grundsätzlich sinnvolle Maßnahme für jeden Hund.

Wer darf mitmachen?

An der Maulkorb-Challenge können Hunde aller Rassen oder Mischungen, Größen, Farben und Altersgruppen teilnehmen.

Der Schwerpunkt dieser Challenge ist auf die Prophylaxe ausgerichtet. Die von uns bereitgestellten Anleitungen (pdf, Video) beziehen sich auf die Trainingsgestaltung mit Hunden, die vorab nie beißauffällig waren.

Trainingsmaterial

In der Challenge sind nur Gitter- und Bechermaulkörbe zugelassen, da diese das Hecheln des Hundes nicht einschränken. Sie können aus Metall, Plastik, Biothane oder Leder sein.

Der Maulkorb darf an keiner Stelle scheuern und den Luftaustausch nicht beeinträchtigen. Meist findet sich ein Modell "von der Stange", das passt. Je nach Schädelform und Schnauzenlänge sind in Einzelfällen aber auch Sonderanfertigungen erforderlich.

Prüfungsablauf

Es gibt keine zeitlichen Vorgaben, wann die Prüfung erfolgen muss. Wir empfehlen, dass Training so zu gestalten, dass der Hund den Maulkorb im Training auch länger als 60 Sekunden akzeptiert, denn dann gibt es gar keinen Grund, in "Prüfungsstress" zu geraten.

Die Prüfung erfolgt per Video-Upload. Wir möchten sehen, dass der Hund sich den Maulkorb geduldig aufsetzen und festschnellen lässt und ihn dann für mindestens volle 60 Sekunden lang trägt. Während dieser Zeit kann er stehen, sitzen, liegen oder sich bewegen. Er darf jedoch nicht versuchen, den Maulkorb durch Kopfschütteln wieder loszuwerden, ihn sich mit den Pfoten herunterzuziehen oder mit der Schnauze an Gegenständen, Lebewesen oder dem Boden entlang rutschen, um ihn abzustreifen.

Wichtig: Wir akzeptieren nur Videos, auf denen der Hund die ganze Zeit über vollständig zu sehen ist, die nicht geschnitten oder anderweitig bearbeitet sind und auf denen der Hund die oben aufgeführten Kriterien durchgehend erfüllt. Die Zeit zählt, sobald Hund und Maulkorb nach dem Festschnallen nicht mehr berührt werden.

Siegerprämie

Wir benötigen höchstens 48 Stunden, um uns das von dir hochgeladene Prüfungsvideo anzusehen. Wenn wir uns von eurem Trainingserfolg überzeugen konnten, erhältst du von uns ein positives Feedback per E-Mail. In dieser E-Mail senden wir dir dann auch direkt die Zugangsdaten zu deiner Siegerprämie zu.

"Anwenderfehler # 1"

Im Rahmen dieser Challenge gilt das Apportieren nicht als "tragen".

Ähnliches gilt für abstrakte - wenngleich durchaus einfallsreiche - Formen der Applikation des Maulkorbs am Hund...

"Anwenderfehler # 2"

Mit wesentlich zu großen oder zu kleinen Maulkörben können die Teilnahmebedingungen nicht erfüllt werden.

Gleiches gilt für alle Maulkörbe, die das Hecheln verhindern oder stark einschränken, wie etwa die typischen "Nylontüten" oder auch Maulschlaufen.

Kopfhalfter jeder Art sind in dieser Challenge ebenfalls nicht als etwaiger "Maulkorbersatz" zugelassen.

Das Training macht großen Spaß!

Wir senden dir gerne kostenlos unsere Traininingsanleitung (pdf) zu, damit du direkt starten kannst.

privacy Datenschutzerklärung: Wir respektieren deine Privatsphäre und geben deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter!

Kostenloses Info-Webinar mit folgenden Inhalten:
Wie kann das Training problemlos gestaltet werden?
Welche Trainingsfehler gilt es zu umschiffen?
 Wie kann man etwaigen Trainingsproblemen begegnen?
Auf was ist bei der Materialauswahl zu achten?
Und viele konkrete Tipps für das Maulkorbtraining.